Wellington

Von Wellington aus haben wir eine Fähre auf die Südinsel genommen. Aber vorher hat uns Wellington positiv überrascht.

Blick früh morgens auf die Stadt:

Das Te Papa Museum von oben, auf dessen Parkplatz wir übernachtet haben. Das Museum selbst ist kostenlos und hat Neuseeland bzw. Aotearoa zum Thema: Vulkane, Erdbeben,Kiwis und Maori. Sehr interessant.

Wieder ein Tui:

Maori Versammlungsplatz im Museum:

In der Stadt:

Aber besonders herausragend war das Angebot an Essensmöglichkeiten. Buden und Restaurants aus aller Herren Länder:

und ein Steampunk-Kiwi:

One thought on “Wellington

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.